Aktuelles

zurück

Betriebsausgaben oder nicht? - Erhaltungsaufwendungen für ein Pächterwohnhaus

Die Erhaltungsaufwendungen für ein Pächterwohnhaus eines landwirtschaftlichen Pachtbetriebs sind nicht grundsätzlich vom Betriebsausgabenabzug ausgeschlossen (Bundesfinanzhof, Az.: IV R 22/14).

Die Vorinstanz, das Niedersächsische Finanzgericht, muss nun im zweiten Rechtsgang ermitteln,

  • wie die Vertragsparteien die Pachtzinsen kalkuliert haben,
  • ob die Vertragsparteien zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses davon ausgegangen sind, dass für das Pächterwohnhaus erforderliche Baumaßnahmen anstanden, an denen sich die Landwirtin zu beteiligen haben wird, und
  • ob deswegen der Pachtzins, soweit er kalkulatorisch anteilig auf das Pächterwohnhaus entfiel, herabgesetzt oder von vornherein niedriger angesetzt worden ist.

News vom 30.06.2017