Aktuelles

zurück

Maislieferungen und anschließende Resterücklieferung - Vorsteuerabzug aus Gutschriften

Ein Unternehmer kann die gesetzlich geschuldete Steuer für Lieferungen und sonstige Leistungen, die von einem anderen Unternehmer für sein Unternehmen ausgeführt worden sind, als Vorsteuerbetrag in voller Höhe abziehen.

Wegen einer Gutschrift kann der Abzug nicht verweigert werden, so das Finanzgericht Münster (Az.: 15 K 1050/16 U). Voraussetzung ist das Vorliegen einer korrekten Rechnung und einer ordnungsgemäßen Gutschrift.

Im Urteilsfall hatten unter Berücksichtigung sämtlicher Umstände die Unternehmer, die die Rohstoffe für den Betrieb der Biogasanlage anlieferten, vorsteuerabzugsbegründend eine einheitliche Leistung erbracht, nämlich die Anlieferung des Maises einschließlich der in der Frischmasse enthaltenen Nährstoffe.

News vom 21.04.2020